green green no-rating

OIKOCREDIT – In Menschen investieren

Oikocredit ist eine weltweit tätige Genossenschaft und ein sozialer Kreditgeber. Seit über vier Jahrzehnten setzt sich Oikocredit durch Finanzierungen in den Bereichen inklusives Finanzwesen, Landwirtschaft und erneuerbare Energien für nachhaltige Entwicklung ein. Die ökumenische Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit entstand aus dem Ökumenischen Rat der Kirchen heraus. Unser Ziel ist eine gerechte, partizipatorische und zukunftsfähige Gesellschaft – weltweit.

green green green

GrünZeit: Ran an das heimische Obst und Gemüse mit einer App

Unter dem Namen GrünZeit bieten die Verbraucherzentralen ab sofort den beliebten Saisonkalender für Obst und Gemüse als App für Android basierte Geräte an. Die elektronische Einkaufshilfe zeigt auf einen Blick, wann Erdbeeren, Kopfsalat, Spargel & Co. hierzulande im Freien reifen. Anhand von fünf Symbolen wie beispielsweise einer grün unterlegten Sonne für den Freilandanbau, einer gelben Lagerkiste oder einem rot unterlegten Treibhaus lässt sich schnell erkennen, in welchen Monaten das Obst und Gemüse draußen wächst, aus dem Treibhaus oder dem gekühlten Lager kommt.

green green green

enyway – Neue Wege für Ökostrom – Strom kaufen von regionalen Stromverkäufern

Enyway macht aus dem anonymen Strommarkt einen Ort, an dem Menschen gemeinsam Energiewende machen können, denn unsere Produkte „power“ und „change“ haben neue Regeln für den Energiemarkt geschaffen. „Power“ ermöglicht es, Ökostrom aus der Region und direkt von ErzeugerInnen zu beziehen. Mit „change“ kann jeder seinen eigenen Solarstrom produzieren und mitmachen bei der deutschlandweit ersten Freiflächen-Solaranlage ohne jegliche staatliche Subventionen. Klassische Energieversorger werden überflüssig, erneuerbare Energien gestärkt und der Energiemarkt demokratisiert. ( Strom )

green green green

GREEN FOREST FUND e.V. – Ein Baum fürs Leben.

Als Non-Profit-Organisation mit Sitz in Heidelberg schaffen wir neue, ökologisch nachhaltige Schutzgebiete mit diversen heimischen Baumarten. Auf diese Weise wollen wir die natürlichen Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen erhalten und unseren Beitrag zum Naturschutz, zur Artenvielfalt und zur CO2-Absorption im Rahmen des Pariser Klima-Abkommens leisten. ( Baum – CO2 – Pflanzen – Bienen )

green green green

FREA – veganes, zero-waste Restaurant

Wir von FREA glauben an eine nachhaltige und gesunde Zukunft für uns alle, an eine Stärkung der regionalen Ökobauern und daran, dass wir all das gemeinsam schaffen können. Das spiegelt sich in unserer Küche, unseren Produkten und unserem Service wieder. Wir verwenden nur ausgewählte Bio-Zutaten und produzieren alles selbst – vom hausgemachten Sauerteigbrot über Haselnussmilch, Kombucha bis hin zu Zartbitter-Schokolade. Unsere regionalen Produzenten und Lieferanten verstehen unsere Philosophie und helfen uns dabei, Plastikverpackungen zu vermeiden. Wir produzieren keinen Müll -alles was an Essensresten anfällt wird innerhalb von 24 Stunden in unserer Kompostiermaschine zu einem Bodenersatzstoff verarbeitet und geht zurück an unsere Lieferanten – full taste, zero waste. ( Porridge – Haselnussmus )

green green green

Hofgut Storzeln – Soja und mehr vom Bodensee

Mit selbst angebautem Soja und einem eigens entwickeltem Rezept stellten sie schon bald den ersten Sojadrink her. In der Folge wurden weitere in­novative Bio – Produkte aus Soja mit externen Partnern entwickelt. Als Ergänzung gibt es mittlerweile einen Hafer-, Dinkel­- und Buchweizendrink. Der eigene Anbau, eine spezielle Ernte­technik und kompetente Partner für unterschiedlichste Verfahrensschritte garantieren eine hohe Produkt­qualität. ( Soja-Drink – Hafer-Drink – Buchweizendrink – Dinkeldrink – Socas – Protein-Flakes – Protein-Snack – Pferdezucht – landwirtschaftliche Produkte )

green green green

Bürgerwerke – Strom und Gas von Bürgern für Bürger

Nimm mit den Bürgerwerken deine Energieversorgung selbst in die Hand! Als Gemeinschaft von Energiegenossenschaften und über 15.000 Energiebürgerinnen und Energiebürgern versorgen wir Haushalte und Unternehmen mit Bürgerstrom aus eigenen regionalen Anlagen und und BürgerÖkogas aus organischen Reststoffen. Werde Teil der Energiezukunft, indem du mit jeder verbrauchten Kilowattstunde die dezentrale Energiewende in Bürgerhand unterstützt.

green green green

ToxFox – die Produktcheck-App macht Gift sichtbar

Unsichtbar, aber gefährlich: Viele Alltagsprodukte enthalten Schadstoffe, die mit Erkrankungen wie Krebs oder Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden. Der BUND hat mit dem ToxFox einen Produktcheck entwickelt, der Verbraucher*innen hilft, Kosmetik- und Kinderartikel auf Schadstoffe zu prüfen.

Unterwegs mit dem Smartphone im Geschäft oder zu Hause in Bad und Kinderzimmer – es geht ganz einfach. Um Kosmetik zu checken, bleibt alles wie gehabt: Barcode scannen, hormonelle Schadstoffe erkennen. Der ToxFox gibt Auskunft über mehr als 80.000 Körperpflegeprodukte. Jetzt neu: Die Giftfrage. Denn auch andere Produkte enthalten Schadstoffe – leider auch solche für Kinder, wie Spielzeuganalysen des BUND ergaben. Was also tun? Fragen! Denn Verbraucher*innen haben ein Auskunftsrecht. Erstellt vom BUND