Gestern haben wir Marillen-Chutney selber gemacht: Macht Spaß, man weiß was drin ist, man kommt ohne Plastik aus und man spart sogar noch Geld dabei.

Gestern haben wir bei unserem Gemüsehändler gegen Abend eine ganze Steige Marillen zum „Abendpreis“ bekommen und uns spontan entschieden einen Teil davon zu Chutney zu verarbeiten. (1 Kg Marillen, 250 Gramm Zwiebeln, 2 Chilischoten, 400 Gramm Zucker, 1 TL Salz, 200 ml Weißweinessig und 2 Aprikosensteine ergeben 5 – 6 Gläser).

Was sind denn eure „Do-it-yourself“-Aktivitäten?

www.eco-so-lo.de – Stöbern und mitmachen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =