Meinung: Je höher das Gehalt, desto höher der CO2-Ausstoß pro Kopf – Ist das eine Gesetzmäßigkeit?

Es ist zu beobachten, dass das durchschnittliche Konsumverhalten mit steigendem Einkommen zu höherem CO2-Ausstoß pro Kopf führt.
Ich denke das ist keine Gesetzmäßigkeit.
Gerade ein höheres Einkommen kann jeder Einzelne doch auch dazu nutzen sich ökologisch bewusst zu verhalten und durch seine Einkäufe Firmen und Marken zu unterstützen, die aus Überzeugung anders wirtschaften und nachhaltige Produkte entwickeln. Auch wenn man es sich „leisten“ könnte muss man ja nicht Flugurlaube machen, Kreuzfahrten buchen oder mit dem großen SUV zum Bäcker fahren. Oder anders gesagt: Man kann unabhängig vom Gehalt ökologisch-sozial-lokal konsumieren.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =