Wenn ihr eine neue Jeans braucht und ihr keine gebrauchte kaufen wollt oder keine findet: es gibt so viele (gerade) kleinere Jeansmarken, die zertifizierte Bio-Baumwolle verarbeiten, die unter fairen Bedingungen produzieren und es viele Marken, die in Deutschland oder Europa produzieren und dabei oft noch günstiger sind, als die „normalen“ Markenjeans.

Die Adressen dazu findet ihr bei www.eco-so-lo.de unter dem Stichwort „JEANS“ oder ihr stöbert euch durch die größeren Marken unter „KLEIDUNG“.

Ihr wisst: der erste Punkt steht für „ökologisch“, der zweite für „sozial“ und der der dritte für „lokal“.

Übrigens: wusstet ihr, dass beim Anbau von einem Kilogramm Baumwolle bis zu 18.000 Liter Wasser verbraucht werden und dass gerade bei konventionellem Baumwollanbau extrem viele Pestizide gespritzt werden?

www.eco-so-lo.de: ökologisch-sozial-lokal einkaufen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + acht =