5 0 0

naturbo – Lehmputz und Trockenbausystem

Das naturbo-Trockenbausystem bietet seinen Kunden drei Produktlinien, die meist miteinander kombiniert werden: Lehmbauplatten Sie wurden entwickelt, um die Trocknungszeiten von Lehmputz auf der Baustelle nachhaltig zu verringern. Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrads konnte sie bei normalen Klimabedingungen auf 48 Stunden reduziert werden. Wandheizungssystem Die naturbo Wandheizung ist das einzige System mit integrierter Wärmedämmung zur Rohbauwand. Auf diese Weise ist die Wärme bereits nach 5 bis 10 min zu spüren. Die naturbo Wandheizung hat damit mit die schnellste Reaktionszeit. Innendämmung Die naturbo Innendämmung ermöglicht eine einfache und schnelle Weise, Innenräume zu dämmen. Die Dämmplatten sind sowohl mit Wandheizungsrohren als auch ohne erhältlich. ( Wandheizung – Innendämmung – Dämmung – Isolierung )

5 5 5

HANFFASER UCKERMARK – Hanf ist der Stoff der Zukunft

Die Hanffaser Uckermark ist ein Verarbeiter mit hohem ökologischen Anspruch. Das gilt auch für die Lieferkette. Wer Hanf landwirtschaftlich anbaut, verwendet weder Pflanzenschutzmittel, noch Insektizide, denn Hanf benötigt keinen solchen giftigen Pflanzenschutz. Jährlich werden ca. 30% des Vertragsanbaus kontrolliert biologisch bewirtschaftet. Streng wird auf die Vermeidung von Abfall und die möglichst 100%-ige Verwertung geachtet. Die Reststoffe, vornehmlich Blätter, Spreu, Staub, Schäbenreste und Faserfragmente, werden entweder in Holzkraftwerken CO2- neutral verstromt, oder werden als Biomasse wieder auf den Acker gebracht. Hanf ist unser Symbol für Nachhaltigkeit. Wir erstreben Nachhaltigkeit in der Arbeit, die wir in unserer Region verwurzeln. Wir erstreben Nachhaltigkeit in unseren Produkten. Nachhaltigkeit streben wir auch politisch an, als Genossenschaft neue Wege des zusammen Arbeitens zu gründen. ( Dämmung – Wanddämmung – Estrich – Isolierung – Schalldämmung )

5 5 5

ACKA LACKA – Solidarische Landwirtschaft Neufarn

Mit vereinter Kraft den Acker lackern Statt zu jammern, handeln wir. Rein ins Tun, rein in den Wandel. Das Ziel: Wir wollen eine Genossenschaft gründen und auf einem stattlichen Stück Bio-Land unweit von Poing eine Gemüse-Solawi betreiben. Gemeinsam mit dir und allen, die was verändern wollen. Du hast keinen grünen Daumen? Keine Sorge! Anbau und Ernte werden professionelle Gärtner*innen übernehmen. Trotzdem ist es Teil der Acka-Lacka-Idee, dass alle sich einbringen dürfen – auf und neben dem Feld. Als Teil einer bunten und offenen Gemeinschaft. Solidarische Landwirtschaft: Mitglied werden und Gemüsekiste beziehen.