Wenn ihr Bäume mit den folgenden Siegeln kauft könnt ihr euch darauf verlassen, dass die Bäume ohne Pestizid- und Mineraldüngereinsatz gewachsen sind (Siegel von Naturland, Demeter, Bioland, der Europäischen Union sowie FSC). Außerdem gibt es die Fair-Tree-Initiative, weil die Baumsamen oft unter katastrophalen Bedingungen „geerntet“ werden. Vielleicht ist ja aber auch eine ganz andere  Alternative (Zweige, statt Baum, Baum im Topf – den man später im Garten einpflanzen kann…..)

auch hier: ökologisch-sozial-lokal einkaufen: www.eco-so-lo.de

2 thoughts on “Tipp der Woche: Wenn Christbaum, dann „ohne Gifte“ und regional www.eco-so-lo.de”

  1. Ich habe zum letztjährigen Weihnachtsfest zusammen mit meiner Nachbarin einen lebenden Weihnachtsbaum gemietet. Der Baum kam kurz vor Weihnachten im Topf geliefert. Und nach Weihnachten konnte ich unter mehreren Terminen wählen, wann der Baum wieder geholt werden soll. Für die gezahlten Transportkosten habe ich einen Gutschein für die Bestellung im nächsten Jahr bekommen.
    Unsere Jungs waren total begeistert und haben den Baum mit ihren Basteleien geschmückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + fünfzehn =