Erwachsene, Handwerker, Werkzeuge

 

 

Zum Glück gibt es die Repair-Cafés (und viele andere Reparaturinitiativen)! Je nach Ort kann man sich dort beim Reparieren vieler Dinge helfen lassen (bzw. bekommt etwas auch repariert)! Unter dem Link findet ihr europaweit mehr als 1.500 Initiativen. Es lohnt sich eigentlich immer zuerst einen Versuch zu unternehmen etwas zu reparieren, bevor man an einen Neukauf denkt. Je nach Reapair-Café werden neben Haushaltsgeräten auch HiFí-Geräte, aber auch Kleidung, Uhren etc. begutachtet….

Unsere Erfahrung: Vor einem Neukauf kann man auch immer noch einmal nach den kleinen Werkstätten schauen, die noch Dinge reparieren: Wir haben tatsächlich in München sowohl eine Werkstatt gefunden, die uns unsere HiFi-Boxen repariert hat, als auch einen Uhrmachermeister, der eine Armbanduhr repariert hat. In beiden Fällen wäre eine Reparatur über den Hersteller, allein wegen der hohen Transportkosten, bzw. des teuren Kostenvoranschlags nicht in Frage gekommen.

Repair-Café – Reparieren statt Wegwerfen oder Neukaufen über 1.500 Werkstätten weltweit

 

2 thoughts on “Tipp der Woche: Reparieren (lassen), statt wegwerfen und neu kaufen”

  1. Euere Initiative, Plattform und Intention gefällt sehr.
    Wünsche Euch viel Erfolg und ermuntere gern bei der Verbreitung und Nutzung

    Dankeschön ? EDiGroup #enJOYemobility (FB) ¯\_(ツ)_/¯ (c)

    1. Vielen Dank für das schöne Feedback! es wäre schön, wenn Sie auch weiterhing „stöbern“ und „mitmachen“. Wussten Sie, dass jeder zusätzliche Einträge erstellen kann um das Netz an Adressen weiter zu erhöhen? Unter „mitmachen“ registrieren und loslegen! Schöne Grüße, Roland Stiegler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =