Das einfachste Mittel zur (sehr deutlichen) Reduzierung von Kalk im Wasserkocher oder in Töpfen ist der „Kalkfänger“ oder „Anti-Kalk-Ring“.

Man legt den „Ring“, der aus einem feinen Edelstahlgeflecht besteht in den Wasserkocher oder Topf und ein Großteil des Kalks bleibt in diesem Geflecht. Der Kalk lässt sich dann ganz einfach unter fließendem Wasser ausspülen. Zu finden unter dem Stichwort „Kalkfänger“ auf Eco-So-Lo. Der hier ist „Made in Germany“. Wir haben einen zu Hause und das funktioniert wirklich. Ganz selten entkalken wir dann trotzdem noch mit Essig oder Zitronensäure.

Der Kalkring hilft Abfall und Chemie sparen und ist einfach anzuwenden und Made in Germany, insofern ökologisch-sozial-lokal!

Auf Facebook findet ihr uns unter Eco-So-Lo!

2 thoughts on “Tipp der Woche: Gegen Kalk im Wasserkocher oder Topf hilft der „Kalkfänger“ oder „Anti-Kalk-Ring“”

  1. Ich habe bei Waschbär im Online Katalog einen solchen Kalkfänger entdeckt. Ich glaube er heißt dort Hexi. Allerdings waren dort die Bewertungen größtenteils negativ. Dadurch bin ich von der Sache wieder weg gekommen. Aber neugierig wäre ich schon, ob das Teil funktioniert.

    Wir kaufen nämlich nur sehr selten Mineralwasser in Flaschen, weil wir überwiegend Leitungswasser trinken. Besonders im Winter trinken wir dann auch viel abgekochtes Wasser. Das habe ich früher mal bei meiner Mutter gesehen und fand es komisch. Aber inzwischen habe ich bemerkt, dass warmes Wasser viel bekömmlicher ist, als kaltes.
    Naja, auf jeden Fall ist unser Wasserkocher immer total schnell verkalkt. 🙁 Mit Essigessenz geht alles zwar wieder ganz gut sauber, aber dieser Kalkfänger würde mich schon mal interessieren.

    1. ..ist bei uns ständig in Benutzung – und funktioniert super. Bei unserem kalkhaltigen Wasser muss man aber trotzdem hin und wieder entkalken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + neun =